Whatsapp startet ernst ins Neue Jahr!

Sperre für Whatsapp Plus / MD Nutzer

Auch im Jahr 2015 sorgt Whatsapp für Menge Ärger bei den Nutzern, diesmal mit 24 Stunden sperren. Was ist das für eine Sperre und wieso bekommt man diese?

Immer mehr Nutzer posten via Twitter und auch Facebook, dass sie auf den Messenger Whatsapp nicht mehr zugreifen können, wegen einer 24 Stündigen Sperre. Betroffen sind meistens Whatsapp + Nutzer und WhatappMD.

Der Grund für diese Sperren ist der Verstoß gegen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, kurz AGB, wegen Nutzung Drittanbieter-Clients wie Whatsapp Plus oder WhatsappMD. 

Warum macht Whatsapp das?

Wahrscheinlich will der offizielle Client gegen die Dritt-Anbieter vorgehen und veranlasst somit temporäre Sperren, dies wurde offiziell aber noch nicht belegt. Natürlich wollen die Betreiber von Whatsapp, dass die Nutzer nur die offizielle Version nutzen, denn für die Sicherheit der Dritt-Clients kann nicht garantiert werden.

Was soll ich machen?

Sie können die 24- Stunden abwarten und in der Zeit, die Whatsapp Plus Version löschen und über whatsapp.com, die offizielle Version runterladen und hoffen das Sie diese morgen wieder verwenden können. Oder Sie nutzen andere Messenger.

Alternativen zu Whatsapp gesucht?

Immer Populärer wird die Alternative Threema, diese App ist zwar kostenpflichtig, jedoch punktet mit der Sicherheit und der Verschlüsselung in 256-Bit. Kontaktdaten können über sogenannte QR-Codes getauscht werden. Leider ist hier die Sprachaufnahme nicht möglich.

Wer nicht nur Simsen, sondern auch konstelos telefonieren möchte, für den kommt nur Viber in Frage. Diese App erlaubt es den User kostenlos zu telefonieren und ist für viele Plattformen vorhanden. Leider wird hierfür eine sehr gute Internetverbindung erforderlich und die Sicherheit steht nicht gerade groß geschrieben.

Für Samsung User ist auch ChatOn eine Interessante Whatsapp Alternative, die auch das Versenden von Kalendereinträgen ermöglicht, jedoch ist die App nicht so verbreitet.

Gerade in einem Forum konnte ich lesen, dass auch Telegram sehr beliebt in einigen Freundeskreisen ist. Hier wird auch Sicherheit versprochen, indem der Kontaktierte einen Code zum Lesen eingeben muss, das sogenannte Secure Chat.

Für alle, die solche Alternativen nicht in Frage kommen, bleibt nur auf die SMS Funktion des Mobiltelefons zu nutzen oder durch das weltweite Skype oder Facebook mit euren Freunden in Kontakt zu bleiben, Bilder auszutauschen und vieles mehr.

Vielleicht wird ja die Flaschenpost wieder IN.

One thought on “Whatsapp-Sperre für 24 Stunden

  1. Ich finde das Verhalten von Whatsapp schon nachvollziehbar. So würde sicherlich auch jedes andere Unternehmen reagieren. Wie aber auch schon hier erwähnt, grundsätzlich kann man ja auch wieder auf die normale SMS zurückgreifen. So geht man dem ganzen Problem einfach aus dem Weg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>